top of page
  • AutorenbildJournaFONDS

Katholische Kirche im Kanton Zürich fördert Recherchen zum Thema Religion

Aktualisiert: 7. Juni 2023


Freiburg/Zürich, 24. Mai 2023

  • Die katholische Kirche im Kanton Zürich fördert JournaFONDS mit 10'000 Franken.

  • Damit sollen journalistische Recherchen und Reportagen zum Thema «Religion» unterstützt werden.

  • Journalistinnen und Journalisten können ihre Projekte bei JournaFONDS eingeben; die Jury von JournaFONDS entscheidet dann, welche Projekte unterstützt werden.

  • Eingabefrist ist der 30. September 2023.

Die katholische Kirche im Kanton Zürich fördert JournaFONDS mit 10'000 Franken. Mit dieser Unterstützung sollen journalistische Recherchen und Reportagen zum Thema «Religion» unterstützt werden. Damit lanciert JournaFONDS nebst der bisherigen allgemeinen Ausschreibung für alle Themen erstmals zusätzlich eine Ausschreibung für ein spezifisches Thema: Religion.

Simon Spengler, Leiter Kommunikation der katholischen Kirche im Kanton Zürich: «Demokratie lebt von Öffentlichkeit. Ohne offenen Diskurs, ehrlichen Streit um Ideen und transparente, überprüfbare und damit verlässliche Information geht jede Demokratie zugrunde.


Qualitativ hochstehende Medienarbeit ist deshalb unverzichtbar, erst recht in Zeiten von Fake News, globaler Propagandaschlachten und fundamentalistischer Hetze. Auch wir als Kirche und generell religiöse Gemeinschaften sind auf die einerseits kritische, andererseits aber auch gut informierte Öffentlichkeit angewiesen. Wir danken deshalb für die Initiative von JournaFONDS, auch journalistische Arbeiten zum Themenbereich Religion zu fördern und leisten gern einen Beitrag dazu.» Bei JournaFONDS ist man der Meinung, dass es Themen gebe, die in den Medien zu wenig Beachtung finden. Dazu gehöre das Thema «Religion» im weiteren Sinne. Präsidentin Camille Roseau: «Glaubensfragen beschäftigen viele Menschen in der Schweiz. Auf gesellschaftlicher Ebene sind Kirchen und Glaubensorganisationen zudem wesentliche Akteure: Sie sind Träger öffentlicher Einrichtungen, Arbeitgeber, Vermieter, Meinungsbildner. Sie üben auf unterschiedlichen Ebenen Einfluss auf das Leben der Bewohner und Bewohnerinnen in der Schweiz aus. Darum braucht es Recherchen, die sich dieses Themas annehmen.» Wie alle anderen Geldgeber auch hat die katholische Kirche im Kanton Zürich keinen Einfluss auf die Auswahl der Rechercheprojekte, die JournaFONDS finanziell unterstützt. Diese werden von einer unabhängigen Fachjury bestimmt, die sich aus Medienschaffenden sowie Vertretern und Vertreterinnen der Zivilgesellschaft zusammensetzt. Seit seiner Lancierung im Juni 2021 hat JournaFONDS bisher 44 Projekte mit fast 250'000 Franken unterstützt. Die bereits veröffentlichten Projekte sind hier abrufbar: https://www.journafonds.ch/de/projets-finances Der nächste Eingabeschluss, um Rechercheprojekte einzureichen, ist der 30. Juni 2023.

Comments


bottom of page